Sport- und Freizeitpartner für die ganze Familie
Die Sportgemeinde 1886 e.V.Weiterstadt
BILD
Hauptverein

Letzter Spieltag in Bad Homburg

Am letzten Spieltag musste das Weiterstädter Team zum Auswärtsspiel nach Bad Homburg in den Hirschgarten. Von den drei Spielern die wenige Tage zuvor noch bei der Deutschen Meisterschaft im System Cobigolf gespielt hatten fiel einer wegen eines verletzen Daumens ganz aus für den Punktspieltag und die beiden anderen benötigten mal eine Pause und absolvierten das letzte Auswärtsspiel ohne Training. Auf Grund von schlechtem Wetter und von diversen Terminüberschneidungen kamen auch die restlichen Weiterstädter Spieler nicht zu einem sinnvollen Training. Lediglich am Dienstagnachmittag trafen sich einige Weiterstädter, alle weniger als zwei Jahre dabei und somit gewissermaßen noch Neulinge, zu einem kurzen Training auf der Anlage des kommenden Spieltags. Bei diesem Kurztraining wurde Weiterstadt allerdings sehr gut von einigen Bad Homburger Spielern betreut und unterstützt. Der Weiterstädter Newcomer Lukas Neumann spielte überhaupt zum ersten Mal in seiner Karriere auf einer Betonanlage und man hatte erhebliche Bedenken, dass ein Trainingsnachmittag deutlich zu wenig wäre. Da leider viele Weiterstädter Spieler am Spieltag keine Zeit hatten, musste somit Neumann unbedingt spielen, damit Weiterstadt mit 5 Spielern antreten konnte. Insgesamt ging das Team aus Weiterstadt also mit keinen allzu großen Erwartungen ins Rennen. Ganz unabhängig davon welche Leistung Weiterstadt am letzten Spieltag bringen würde hatte man aber bereits den dritten Platz in der Gesamttabelle sicher, da der Abstand vor dem Vierten groß genug war.

Das Weiterstädter Team

Weiterstadt startete mit einer 148er-Mannschaftrunde und verlor damit gleich 11 Schläge auf den Widersacher um Platz zwei SV Dreieichenhain 1. Weiterstadt spielte sehr konstant und lies eine 144er-Mannschaftsrunde folgen, während SV Dreieichenhain nur eine mäßige 151er-Runde spielte. Der Rückstand auf Platz zwei betrug nun nur noch 4 Schläge, und auch der Vorsprung auf die Bensheimer auf Platz vier betrug zu diesem Zeitpunkt nur 6 Schläge. Das Rennen um Platz zwei war zu diesem Zeitpunkt also noch denkbar knapp. Die Bad Hombuger auf Platz eins hatten bereits einen komfortablen Vorsprung. Obwohl Weiterstadt in Runde drei mit 137 Schlägen seine beste Mannschaftsrunde an diesem Tag spielte, machte SV Dreieichenhain 1 mit einer 134er-Mannschaftsrunde sogar noch 3 Schläge gut. Bensheim verlor in dieser Runde 15 Schläge auf Weiterstadt. Weiterstadt musste also in der Schlußrunde 7 Schläge auf SV Dreieichenhain aufholen, was mit einer 147er-Mannschaftsrunde leider nicht gelang. Am Ende lag BGSV Bad Homburg 3 mit 505 Schlägen souverän auf Platz eins gefolgt von SV Dreieichenhain 1 (563 Schläge). Weiterstadt belegte mit 576 Schlägen den dritten Platz vor MSC Bensheim-Auerbach 3 (582 Schläge). Vorletzter wurd SV Dreieichenhain 2 mit 658 Schlägen vor SG Arheilgen 4, die zu diesem Spieltag nicht antraten. Ohne den Einsatz von Neumann, der für sein erstes Spiel auf Beton eine ansprechende Leistung zeigte, hätte Weiterstadt am Ende 24 Schläge mehr benötigt und wäre damit nur vierter geworden.

Für Weiterstadt spielten Rosemarie Schwarz (141 Schläge), Heike Friedmann (174), Thomas Friedmann (161), Lukas Neumann (155) und Michael Becker (124). Spieler des Tages waren Franzisak Arnold (124 Schläge, BGSV Bad Homburg 3), Michael Becker (124, SG Weiterstadt), Peter Droste (127, BGSV Bad Homburg 3) und Joachim Mally (127, SV Dreieichenhain 1). Das Bad Homburger Jungtalent David Hagemeyer, der seinem Heimspiel schon seit Wochen entgegen fieberte, setzte sich zu sehr selbst unter Druck und konnte die Leistung die er sich vorgenommen hatte nicht zeigen. Trotzdem landete er noch im vorderen Mittelfeld. Hagemeyer trug wesentlich zum Durchmarsch der Bad Homburger durch die Liga bei und es bleibt zu hoffen, dass er der Gruppenliga auch eine weitere Saison erhalten bleibt.

Nachdem nun alle Spieltage absolviert sind ergibt sich folgende Abschlußtabelle: der BGSV Bad Homburg 3 ist souverän mit 40 Punkten Erster. Auf Platz zwei mit 30 Punkten ist der SV Dreieichenhain 1 gefolgt von der SG Weiterstadt (26 Punkte). MSC Bensheim-Auerbach 3 kletterte dank gutem Kampfgeist noch auf Platz 4 (10 Punkte) während SV Dreieichenhain 2 bei gleicher Punktzahl auf Grund der schlechteren Gesamtschlaganzahl nur fünfter ist. Auf dem letzten Platz mit 4 Punkten ist SG Arheilgen 4.

In der Einzelwertung über alle Spieltage liegt der Weiterstädter Michael Becker mit 409 Schlägen vor Peter Droste (420, BGSV Bad Homburg 3), Joachim Mally (423, SV Dreieichenhain 1) und David Hagemeyer (440, BGSV Bad Homburg 3). Auf den ersten 8 Plätzen der Einzelwertung befinden sich insgesamt fünf Bad Homburger Spieler, was nochmal zeigt, warum der BGSV Bad Homburg 3 so klar diese Saison gewonnen hat.


Copyright © Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt